Fischerei Tour in Hoi An - Aktivitäten in Hoi An

Fischerei Tour in Hoi An
Zentralvietnam

Hoi An ist eine schöne Altstadt in Zentralvietnam, wo der Thu Bon Fluss ins Meer mündet. Der älteste Handelshafen Vietnams hat viel zu bieten. Die sogenannte Fischerei-Tour wird von Asiatica Reisen sehr empfohlen. Bei der Fischerei-Tour besuchen Sie die Dörfer Tra Que und Cam Thanh am Stadtrand und nehmen an landwirtschaftlichen Tätigkeiten mit den Einheimischen Teil.                     
          
Wo liegen Tra Que und Cam Thanh?
 
Tra Que ist ein kleines Dorf am Stadtrand von Hoi An, nur 3 Kilometer nordöstlich von der Altstadt. Man nennt es das Gemüsedorf, denn hier wird das Gemüse für die meisten Restaurants und Hotels in der Region angebaut. 
 
Cam Thanh liegt auch nur 3 Kilometer östlich von Hoi An. Das Dorf ist Heimat von zahllosen Kokospalmen. Aufgrund der eng miteinander verbundenen Känalen war dieses Dorf Unterschlupf der vietnamesischen Soldaten im Vietnam Krieg. Bei einer Bootsfahrt auf den palmengesäumten Kanälen können Sie die Ruhe und Natur genießen und auch das Alltagsleben der Einheimischen kennenlernen.
 
Was bietet die Fischerei-Tour?

Nach dem Frühstück in Hoi An radeln Sie zum Gemüsedorf Tra Que, wo Sie den einheimischen Bauern bei ihrer Arbeit helfen werden. Dann geht es mit dem Boot zu den Stranddüneen von Cua Dai, wo Sie die Netzfischer kennenlernen werden. Hier lernen Sie, wie man das Netz auswirft. Es geht weiter zum Dorf Cam Thanh, das für seine Wasserpalmen berühmt ist. Nach einer kurzen Einführung in die lokale Geschichte brechen Sie dann auf zu einer Bootsfahrt mit dem einzigartigen runden Korbboot entlang des Kanals. Die erfahrenen Fischer werden Ihnen zeigen, wie Sie Krabben fangen können. Gegen Mittag genießen Sie das Mittagessen mit lokalen Spezialitäten. Am Spätnachmittag geht es zurück nach Hoi An, der Ausflug endet hier.