Privater vietnamesischer Kochkurs in einem lokalen Haus in Hanoi
Nordvietnam

Ein privater vietnamesischer Kochkurs in einem lokalen Haus in Hanoi ist ein sehr zu empfehlendes Erlebnis auf Vietnam Reisen. Machen Sie sich auf den Weg hinaus aus der Hauptstadt in das Umland von Hanoi. Sie lassen das hektische Leben der Metropole hinter sich und kommen zur Ruhe bei einer einheimischen Familie. Es ist ein traditionelles altes Haus inmitten eines wundervollen grünen Garten. Hier können Sie sich entspannen  und das Leben der Einheimischen kennenlernen. In dieser gemütlichen Atmosphäre erwartet Sie dann ein vietnamesischer Kochkurs, um zu lernen, wie Sie die Köstlichkeiten dieses Landes zubereiten.
 
Zusammen mit dem Gastgebern machen Sie sich auf den Weg zum Markt, wo Sie die frischen Zutaten für Ihren Kochkurs einkaufen. Das Gericht, das heute bei Ihrem Kochkurs auf der Speisekarte steht, ist eine der traditionellen Speisen der Hauptstadt Hanoi. Es heißt Banh Cuon, ist sehr einfach zuzubereiten und wird zu jeder Tageszeit gegessen, vorwiegend aber zum Frühstück. Es handelt sich dabei um eine Art gedämpfte Pfannekuchen aus einem Reismehlteig, die nach belieben gefüllt werden können und gerollt gegessen werden.
 
Nach der Arbeit werden Sie natürliche Ihre Köstlichkeiten zum Mittagessen genießen, dazu wird Ihr Gastgeber Ihnen noch einige weitere traditionelle Delikatessen servieren, um Ihnen einen guten Überblick über die Vietnamesische Küche zu geben.
 
Diese Aktivität dauert einen halben Tag (Vormittag) und ist geeignet für Gäste jeden alters. Ein vietnamesischer Kochkurs bietet Ihnen Einblick in Küche und das alltägliche Leben der Einheimischen. Sollten Sie Allergien haben informieren Sie uns bitte im Vorfeld.