Cao Bang


Das Reiseziel Cao Bang ist eine Provinz im Nordosten Vietnams. Die ländliche Provinz liegt an der Grenze zum großen Nachbarn China, und obwohl es heutzutage eine ländliche Provinz ist, so hat sie doch eine historische Bedeutung und auch malerische Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Die gleichnamige Provinzhauptstadt zählt heutzutage unter 50,000 Einwohner, ist damit aber die größte Stadt in der ruhigen Provinz. Die Stadt existierte schon zur Kolonialzeit, unter den Franzosen war Cao Bang allerdings mit die wichtigste Militärbasis in den nördlichen Bergen Vietnams. Zudem ist die Cao Bang Provinz der Ort, an dem Ho Chi Minh als er aus seinem Exil zurückkehrte erstmals wieder vietnamesischen Boden betrat. Er lebte zunächst in einer Höhle, hier wurden die ersten Pläne zur Vietnamesischen Revolution und Unabhängigkeit geschmiedet. Letztmals sorgte Cao Bang 1979 für Schlagzeilen, als die Chinesen hier für den kurzen und blutigen Chinesisch-Vietnamesischen Krieg einfielen. Danach wurde es still um Cao Bang, heute handelt es sich um eine kleine und ruhige Provinzstadt.

Wichtiger als die historischen Sehenswürdigkeiten sind auf Reisen nach Cao Bang allerdings die natürlichen Sehenswürdigkeiten. In den Bergen gelegen bietet Cao Bang nicht nur eine wundervolle Landschaft, sondern auch einen perfekten Ort für Wanderer und Abenteurer. Durch die lage im hohen Norden ist Cao Bang nicht einfach zu erreichen und daher wenig besucht und sehr authentisch. In den kleinen Dörfern der region können Sie das Alltagsleben der ethnischen Minderheiten kennenlernen.

Die bekannteste Sehenswürdigkeit von Cao Bang ist allerdings sicherlich der Ban Gioc Wasserfall. Inmitten einer malerischen Landschaft aus Karstfelsen und Reisterrassen und etwa 85 Kilometer von der Provinzhauptstadt Cao Bang entfernt ist der Ban Gioc Wasserfall der größte Wasserfall in Vietnam. Er bildet gleichzeitig die Grenze zu China, das direkt auf der anderen Seite des Flusses liegt. Auch hier fand 1979 im Krieg eine Grenzüberschreitung der Chinesen statt. Ban Gioc ist ein beeindruckender Ort, den man sich nicht entgehen lassen sollte.

Cao Bang liegt im hohen Norden Vietnams, daher ist die Anreise recht weit und dauert mit dem Auto von Hanoi etwa 8 Stunden. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, mindestens 2 Nächte in dieser Region zu verbringen. Kombinieren lässt sich Cao Bang wunderbar mit anderen Reisezielen im Norden und Nordosten, beispielsweise Ba Be oder Ha Giang. Die beste Reisezeit für Cao Bang ist im Frühling von März bis Mai / Juni und im Herbst von Ende September bis November. Aufgrund der hohen Lage wird der Winter recht kalt mit Temperaturen von unter 10 Grad, der Sommer ist sehr warm und meist regnerisch.  

Aktivitäten in Cao Bang

Ban Gioc Wasserfall
Ban Gioc Wasserfall

Der Ban Gioc Wasserfall ist die bekannteste Sehenswürdigkeit der Cao Bang Provinz. Der größte Wasserfall Vietnams liegt direkt an der Grenze zu China in einer malerischen Landschaft und wird bei Ihnen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Wanderung in Cao Bang
Wanderung in Cao Bang

Die Cao Bang Provinz ist sehr ländlich und daher wie geschaffen für Entdecker. Die Landschaft ist voller Reisterrassen und Karstfelsen, die ein spektakuläres Bild abgeben. Entdecken Sie die unberührte Natur und die kleinen Dörfer.

Lernen Sie die lokalen Menschen kennen
Lernen Sie die lokalen Menschen kennen

Cao Bang wird wie die meisten Bergregionen von ethnischem Minderheiten bewohnt. Hier können Sie in den Dörfern und auf den Märkten das traditionelle Leben dern einheimischen kennenlernen und sogar eine Nacht bei einer Familie in einem Homestay verbringen.

Rundreisen Cao Bang